Schneller gratis Versand ab 50€
Natürliche Zutaten
100 % Plastikfrei
Vegan

6 Vitamine und Mineralstoffe, die deine Haut, Haare & Nägel brauchen!

Abgesehen von der richtigen Pflege ist vor allem eines ausschlaggebend für schöne Haut, Haare und Nägel: eine richtige Ernährung. Nachfolgend findest du einige Mikronährstoffe, mit denen du eine gesunde und ausgewogene Ernährung zusätzlich unterstützen kannst!

Bambus

Bambus bedeckt weltweit etwa 37 Millionen Hektar Fläche und manche Arten wachsen bis zu 70 Zentimeter pro TAG! Das macht Bambus zu einer der beliebtesten und nützlichsten Pflanzen weltweit. Ob als Zierpflanze, Baustoff, oder für pharmazeutische und kosmetische Anwendungszwecke – Bambus kann extrem vielseitig eingesetzt werden. Von den etwa 200 verschiedenen Inhaltsstoffen von Bambusextrakten sind besonders die in großen Mengen vorhandene Kieselsäure (Silicium) und Flavonoiden von Bedeutung. Kieselsäure ist ein wichtiger Baustein von Haut, Haaren und Nägeln. Sie fördert den Haarwuchs, sorgt für eine gesunde Haut und hilft bei spröden und brüchigen Nägeln. Kieselsäure kann außerdem die Elastizität und Beweglichkeit des Bewegungsapparates verbessern.

Retinylacetat

Die Chemische Verbindung Retinylacetat ist der Ester zwischen Essigsäure und Retinol (Vitamin A). Da es wärme- und lichtbeständiger ist als Retinol, und vom Körper zu Vitamin A umgewandelt werden kann, wird Retinylacetat häufig als Vitamin A Ersatz eingesetzt. Ein Vitamin A Mangel kann Nachtblindheit und Sehstörungen zur Folge haben. Nicht nur Für die Augen, sondern auch für eine gesunde Haut ist Retinylacetat bzw. Vitamin A unverzichtbar. Aufgrund seiner wichtigen Funktion in der Kollagen- und Keratinbildung hilft Vitamin A gegen Falten und hat einen Anti-Aging-Effekt. Durch die Hemmung der Talgproduktion hilft Vitamin A auch effektiv gegen Hautkrankheiten wie Akne und Schuppenflechte.

Zink

Zink gehört zu den für Menschen lebensnotwendigen Spurenelementen. Nach Eisen ist Zink das zweit häufigste Spurenelement im Körper. Nahrungsmittelquellen für Zink umfasssen rotes Fleisch, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Nüsse sowie Hülsenfrüchte. Zink spielt eine bedeutende Rolle bei einer Vielzahl an Stoffwechselprozessen im Körper. Wachstumsprozesse, Abwehrprozesse und Enzymproduktion sind nur einige Beispiele. Weitere Wirkungen von Zink umfassen verbessertes Haarwachstum, dichteres Haar und Verbesserung von zahlreiche Hauterkrankungen wie Akne, Warzen und Schuppen. Zink wirkt sich außerdem positiv auf unsere Schlafqualität, Stimmung, Wundheilung und geistige Funktion aus. Ein wahrer Alleskönner eben!

D-Biotin

Biotin, oder auch Vitamin B7 genannt, kommt in der Natur in acht verschiedenen stereoisomeren Formen vor. Die beste Bioverfügbarkeit weißt das sogenannte D-Biotin auf. Die Nahrungsmittel mit dem höchsten Biotin Gehalt sind Milch, Leber, Soja und Getreide wie Weizen und Gerste. Biotin ist bekannt als „Schönheitsvitamin“. Es ist an der Bildung von Keratin und Kollagen beteiligt, zwei essentiellen Proteinen für Haut, Haare und Nägel. Es fördert das Haarwachstum, sorgt für feste Nägel und ist unverzichtbar für eine gesunde Haut. Abgesehen davon fördert Biotin, wie auch alle anderen B-Vitamine, die Energiegewinnung aus der Nahrung. Dadurch kann den Zellen mehr Energie zur Verfügung gestellt werden. Das Resultat: Wir fühlen uns fitter und sind leistungsfähiger.

Astaxanthin

Astaxanthin ist ein Stoffwechselprodukt das von Pflanzenzellen bei der Photosynthese gebildet wird. Es wird hauptsächlich aus Grünalgen gewonnen, kommt aber auch in Schalentieren wie Krabben und Krill vor. Dort ist es für die rötliche Färbung der Tiere verantwortlich. Astaxanthin gilt als einer der stärksten antioxidativen Stoffe überhaupt. Es „fängt“ freie, zellschädigende Sauerstoff Radikale im Körper 550-mal besser als Katechine aus grünem Tee und 40-mal besser als ß-Carotin. Abgesehen von der antioxidativen Wirkung stärkt Astaxanthin die Widerstandsfähigkeit der Haut gegenüber UV-Licht, wodurch Schäden an der DNA verhindert werden können, bekämpft die Entstehung von Sommersprossen und Altersflecken und verbessert die Funktion der Netzhaut.

Methylsulfonylmethan

Methylsulfonylmethan, kurz MSM, ist eine organische Schwefelverbindung, die zur Klasse der Sulfone gehört (Deshalb manchmal auch als Dimethylsulfon bekannt). MSM dient zum Ausgleich, beziehungsweise zur Vorbeugung eines Schwefelmangels. Schwefel ist an der Produktion mehrerer Aminosäuren beteiligt, welche wiederum Bausteine von für den Menschen essentielle Proteine sind. Ein Schwefelmangel kann zu einer Vielzahl an unangenehmen Symptomen wie Leberproblemen, Gelenksschmerzen, glanzlosen Haaren, brüchigen Nägeln und grauer Haut führen. Methylsulfonylmethan kann aber nicht nur einen Schwefelmangel ausgleichen, sondern hilft auch gegen diverse andere Mängel. So wird es beispielsweise gezielt gegen Cystein-Mängel (essentielle Aminosäure) eingesetzt.

Damit du garnicht lange suchen musst, haben wir dir all diese Mikronährstoffe in unserem Produkt „Haut & Haare“ zusammengestellt. 

 
Haut & Haare
Inhalt 53 Gramm (65,85 € / 100 Gramm)
34,90 €
Zum Produkt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Newsletter abonnieren und 10% sparen:
folge uns: